Tagesablauf

Zeit Aktivität
7:00 – 9:00 Uhr Ankommphase

Freispiel

Aufräumen

9:00 – 9:30 Uhr Hände waschen

Frühstück

aufräumen und Hände waschen

wickeln nach Bedarf

9:30 –11:45Uhr Morgenkreis

Vorschularbeit mit den Vorschulkinder

nach Wochenplan

Tagesthema

Freispiel oder Spielplatz

Kinder Wickeln

12.00 – 12.30 Uhr Hände Waschen

Mittagessen

12.30 –14:00Uhr Bilderbuch anschauen

Entspannungsmusik

Erste  Abholphase

Mittagsschlaf

Hygienearbeit

Aufwachphase

Wickeln

14.00 – 17.00 Uhr Jause

Bewegung

Spielen im Freien

Kreative Zeit passend zum Tagesthema

Abholphase

Unsere Angebote

RäumlichkeitenRäumlichkeiten
MorgenkreisMorgenkreis
Farben in der KigruFarben in der Kigru
Das bin ich, das bist du, das sind wirDas bin ich, das bist du, das sind wir
Alt und JungAlt und Jung
AusflügeAusflüge
MusikMusik
SprachförderungSprachförderung
VorschularbeitVorschularbeit
Kultur und ReligionKultur und Religion
SpielzeugtagSpielzeugtag
FlohmarktFlohmarkt
Feste feiernFeste feiern
Unser SpeißeplanUnser Speißeplan
ElternarbeitElternarbeit


1. Gruppenraum
Morgens finden sich alle Kinder hier ein. Hier haben Kinder verschiedene Bereiche um sich auszutoben und zu entfalten.
Übrigens: alle Arbeiten der Kinder werden in einer Portfoliomappe aufgehoben und mit Jahresende der Kindergruppe an die Eltern weitergegeben. So verpassen die Eltern nichts und können die Entwicklung ihres Kindes verfolgen.

2. Erlebnisraum
Mit diesem Bereich fördern wir die Fantasie und das Sozialverhalten der Kinder. Da Interaktivität geboten wird, stärkt dies ebenso die sprachlichen Kompetenzen. Außerdem können Emotionen gut zum Ausdruck gebracht, und lebenspraktische Kompetenzen geschult werden.
Puppenbereich und Küchenbereich
Baubereich
Kuschelecke
Werbank

3. Bewegungsraum
Bewegung erhöht die Aufmerksamkeit und die Konzentration, fördert auch die körperliche Entwicklung sowie die soziale und emotionale Entwicklung. Bewegung hilft den Kindern Selbstvertrauen zu erwerben.
Die Mittagsruhe lässt sich in diesem Raum ebenso bestens organisieren. Somit können unsere Lieben ihr Mittagsschläfchen in vollen Zügen genießen!
Matratzen zum Schlafen
Turnmatten
Hier findet der Morgenkreis statt
Spielzelt mit vielen Bällen
Schaukelbär, Schaukelraupe
Musikanlage zum Turnen und Tanzen
Kinder Yoga

4. Garderobe und Kinderwagenplatz
5. Küche und WC

Jeden Tag beginnen wir mit Begrüßungsliedern für den Morgenkreis und Fingerspielen. Wir wechseln verschiedene Themen ab: von der Natur, über Farben bis hin zum Busfahren variieren wir alles Mögliche, damit der Spaßfaktor immer erhalten bleibt. Die Kinder haben immer die Möglichkeit über ihre Bedürfnisse und Wünsche zu sprechen.

Wir finden es besonders lehrreich, Farben zu erkunden. Bei Ausflügen in der Natur zeigen wir den Kindern spielerisch was die sie alles zu bieten hat. Wir basteln und malen Blumen aller Arten und andere Pflanzen in all ihrer Pracht. Das wird festgehalten, und die Kinder können mit den gesammelten Dingen malen oder wir machen Collagen. Farben steuern dazu bei, die Sinneserfahrung  zu entwickeln, indem die Kinder Konzentration und Feinmotorik verknüpfen, und auch Neugier, und Fantasie erleben.Ein großer Spaß ist es bunte Hand und Fußabdrücke auf großen Plakaten zu machen, die wir am Boden auflegen, und ist besonders herzig, wenn wir es dann aufhängen.

Bei diesem Projekt können Kinder Gemeinsamkeiten und Unterschiede spielerisch aneinander beobachten. Dabei machen wir ein Foto von jedem Kind und darunter reihen wir Bilder des jeweiligen Lieblingsspielzeugs, Farbe, und Essen.Für unsere Wandgestaltung haben wir uns etwas ganz besonderes überlegt. Wir malen einen Baumstamm an die Wand und kreieren mit Handabdrücken denKindern die Blätter, und verzieren sie mit ihrem Namen. Eine Tradition, die wir mit jeder neuen Gruppe jährlich durchführen.

Eine weitere spannende Aktivität ist es, die Umrisse jedes Kindes auf Tapeten zu zeichnen, indem wir diese auf dem Boden ausbreiten und die Kinder sich drauf legen. Danach wird die Form ausgeschnitten und die Kinder können spielerisch Unterschiede und Gemeinsamkeiten beobachten. Die Großen in der Gruppe können Teilverantwortung für die ganz kleinen Kinder übernehmen (beim Anziehen helfen, Fläschchen geben, etc.), so dass sie ein Bewusstsein dafür entwickeln, wie wichtig es ist sich in einer Gemeinschaft gegenseitig zu unterstützen und zu respektieren.


Die Großeltern besuchen uns in der Kindergruppe und wir veranstalten gemeinsame Aktivitäten.

  • Schwimmen und anderer Sport
  • Kindertheater, Kasperltheater
  • Boogiepark, Monkipark
  • Kindermusem
  • Bibliothek
  • Besuch des Zahngesundheitszentrum
  • Besuch in einem Altersheim
  • Wandern (zB. Schönbrunn, Linzer Tiergarten)
  • Besuch zur Tagesheimstätten von Kinder
  • Besuch von Märkten und Einkauf
  • Besuch der Volksschule
  • Besuch am Bauernhof
  • Kinder Kino
  • Spielplatz uvm.


Musikalische Bildung ist uns besonders wichtig. Wir singen, tanzen und trommeln, und die Kinder kommen mit den ersten Instrumenten in Berührung. Dadurch entwickeln sie Rhythmusgefühl und ein musikalisches Verständnis, das für das den Werdegang der Kinder von unheimlich großer Bedeutung ist. Es kommt zum Einsatz von Instrumenten beim Singen, sowie Cd’s beim Tanzen.

Deutsch wird selbstverständlich ständig im höchsten Maße gefördert. und auch Vorbereitung der Vorschulkinder mit div. Lernbüchern auf Mathe, Zahlen, bis hin zu Schwungübungen und Lautschulungen. Wir bieten auch englische Aktivitäten an, damit sie spielerisch ein Gefühl für die Sprache entwickeln und ihnen der spätere Einstieg in Englisch, sowie andere Sprachen, erleichtert wird.

Die Kinder werden umfassend und ganzheitlich gefördert um bestens auf die Schule vorbereitet zu werden. Wir setzen uns auseinander mit: Farben, Formen, Zahlen, Sprechen, Ausdauer, Konzentration, Selbstständigkeit, Ausflüge, Lernspiele, die Natur entdecken, Tiere, Kinderatlas und allem was dazu gehört.

Im täglichen Miteinander ist es für unsere Betreuerinnen sehr wichtig, das Kind mit seinen Stärken aber auch Schwächen anzunehmen und alle Kinder gleichwertig zu behandeln. Durch das Vorbild unserer Betreuerinnen lernen die Kinder auf andere Rücksicht zu nehmen, sich zu entschuldigen und sich den anderen anzunehmen, auch wenn es manchmal schwer fällt. Durch Aktion und Reaktion entwickelt das Kind ein Gefühl dafür, was positiv und was negativ ist.  Durch die Unterstützung der Betreuerinnen  und das Erleben in der Gruppe bildet das Kind sein Gewissen und Sicherheit.

In unsere Kindergruppe sind Kinder mit unterschiedlichen Kulturen, Sprachen und Religionen. Jeder hat die Freiheit bei uns so zu sein, wie er oder sie sein möchte, sofern andere Kinder deshalb nicht eingeschränkt werden. Religion sehen wir als Privatsache an, und unterrichten Kinder in dieser Hinsicht auch nicht. Das ist in unseren Augen ausschließlich für die Eltern bestimmt.

Es dauert nicht lange, bis die Kinder begreifen, dass das eine oder andere Kind offensichtlich anders aussieht, sich anders verhält oder gar eine andere Sprache sprechen kann! Somit erfahren sie Grundlegendes über andere Kulturen, was früh für einen erweiterten Horizont sorgt. Sie lernen damit umzugehen und „anderssein“ zu akzeptieren, und im Idealfall als Bereicherung anzusehen.

Wir führen bei unseren Festen Gespräche über die verschiedenen Religionen, Feste und Bräuche dieser Welt um einen Dialog zwischen den Kulturen zu ermöglichen und eine allumfassende positive Weltanschauung zu fördern.

 

Jeden Freitag können die Kinder eigenes Spielzeug mitnehmen und sich damit austoben.


Im November und April organisieren wir einen Flohmarkt. Alle Kinder und Eltern, sowie Freunde der Kindergruppe sind herzlich dazu eingeladen.

In unserer Kindergruppe wollen wir die Bedeutung von Festen und Feiern näherbringen. Unser Ziel ist es den Kindern den Grundgedanken dieser Feiern zu vermitteln. Das Erleben von Vorfreude, Zusammengehörigkeit und Gemeinschaft ist von großer Bedeutung.Wie bieten folgende Feste und Feiern an:

  • Kennenlernen Fest
  • Laternenfest
  • Nikolausfeier
  • Weihnachtsfest
  • Faschingsfest
  • Mutter- und Vatertag
  • Osterfeier
  • Geburtstagsfest
  • Sommerfest

Wir kochen in unserer Kindergruppe selbst!
Die Kinder erwartet ein gesundes Frühstück um 9:00 Uhr, Mittagsessen um12:00Uhr, und eine Jause um 14:00 Uhr. Eine Ernährungsberaterin setzt den Speiseplan saisonal für uns zusammen. Wie schon erwähnt, setzen wir auf biologische und regionale Produkte um eine bewusste und gesunde Ernährung zu vermitteln.

Elterngespräche:
Damit wir als Betreuerinnen auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder eingehen können, ist es wichtig, eine vertrauensvolle, wertschätzende und respektvolle Beziehung zu den Eltern aufzubauen. Bei regelmäßigen Entwicklungsgesprächen mit den Eltern, teilen wir ihnen unsere Beobachtungen mit. Die kindliche Entwicklung steht für uns im Mittelpunkt. Wir legen besonders Wert darauf, positive Rückmeldung zu geben, und negative nur, wenn es pädagogisch sinnvoll ist.

Gestaltung der Elternarbeit:
Eltern-Info Wand, Elternbriefe, Elternabende, Unterstützung beim Übergang von der Kindergruppe in die Schule

Impressum

IMPRESSUM
Verein Kindergruppe Märcheninsel
ZVR: 091575169
Vereinszweck: Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt die Betreuung von Klein- und Vorschulkindern.
Organschaftliche Vertreter auf Anfrage:
Klostermanngasse 12, 1230 Wien
Tel.: 06644620077
E-Mail: kigrumaercheninsel@yahoo.at